weitere Laufszene Events
Mittwoch, 29. Mai 2019
Noch 12160 freie Startplätze

Charity bei der REWE Team Challenge

Die REWE Team Challenge unterstützt den Dresdner Laufsport!

Um, insbesondere im Nachwuchsleistungssport, etwas nachhaltig zu bewegen, braucht es das Engagement unserer ganzen Region. Aus diesem Grund engagieren wir uns im Dresdner Citylauf-Verein e.V. und im Verein Förderung Leichtathletik Dresden e.V..

Der Citylauf-Verein Dresden e.V.

Der ursprünglich zur Organisation des Citylaufes gegründete Verein hat sich inhaltlich neu ausgerichtet: Seit 2013 engagiert er sich im aktiven Laufsport und kann mittlerweile eine beachtliche, stetig wachsende Trainingsgruppe vorweisen. Vom Laufeinsteiger bis zum ambitionierten Leistungsläufer treffen sich die Trainingsgruppen im Steyer Stadion, in der DSC Trainingshalle oder im Großen Garten. Neben dem fachkundigen Lauftraining werden vor allem die für das Laufen so wichtigen Koordinations- und Stabilisationsübungen von einem fachkundigen Trainerteam vermittelt.

Ohne Nachwuchsarbeit findet keine Weiterentwicklung in jeder Sportart statt - Jugendarbeit ist gerade heute ein wichtiger gesellschaftlicher Beitrag aller Sportvereine. Deshalb bietet der Verein seit April 2016 auch ein Kinder- und Jugendtraining an und kann auch hier bereits eine aktive Trainingsgruppe von 10 - 16-Jährigen vorweisen. Hier sollen mit unserem Charity-Beitrag die Gruppe systematisch ausgebaut und vor allem Trainings-/Jugendlager und Vereinsfahrten zu Wettkämpfen finanziert werden.

www.citylaufverein.de

Förderung Leichtathletik Dresden e.V.

Ziel des Vereins ist die langfristige Förderung des Nachwuchsleistungssports bzw. des Spitzensports vor allem im Laufbereich (Bahn und Straße) und die Entsendung Dresdner Läufer zu internationalen Wettkämpfen (EM, WM, Olympia). Unabhängig von ihrer Vereinszugehörigkeit sollen herausragender Nachwuchstalente an die Sportstadt Dresden gebunden werden. Mit der Schaffung optimaler Trainingsbedingungen für Dresdner Spitzenläufer will der Verein wieder an die Dresdner Laufsporttradition anknüpfen. Mit der Förderung sollen die hart trainierenden Nachwuchsleistungssportler finanziell entlastet werden, indem insbesondere Trainingslager, Wettkämpfe, Leistungstests und die Ausrüstung der Athleten finanziert werden.

In diesem Jahr wurden erste Maßnahmen vor allem auf Karl Bebendorf zugeschnitten. So finanzierte der Verein das Höhentrainingslager in Kenia und unterstützt auch ganz klar den perspektivischen Anspruch des talentierten 3.000 m Hindernisläufers auf eine Olympiateilnahme 2020 als Zielstellung. Zusammen können wir als Region viel für die Athleten bewegen – nicht irgendwann, sondern JETZT!